Home
Leitbild
Wie wir arbeiten
Modifikationen
Reparaturen
Prototypen-Bestückung
Schulungen Löttechnik
Kontakt / Anfahrt


Beim Löten an elektronischen Baugruppen durch nicht qualifiziertes Personal entstehen oftmals Schäden an Bauelementen und Leiterplatten, deren Auswirkungen erst unter Betriebsbedingungen festgestellt werden. Solche Schäden erfordern im Nachhinein kostspielige Analysen.

Um solche Unannehmlichkeiten weitgehend auszuschliessen, sind Präventivmassnahmen in Form von Ausbildung und periodischer Weiterbildung der Mitarbeiter unerlässlich. Der ständige Technologiewandel dem die Elektronikfertigung heutzutage ausgesetzt ist, erfordert eine stetige Anpassung an die theoretischen und praktischen Grundkenntnisse.



Kursinfo
Die Kurse sind für Mitarbeiter in der Elektronikbranche vorgesehen, zu deren Aufgabengebiet die Herstellung von zuverlässigen Hand-Lötverbindungen nach industriellen Richtlinien gehört.

Neben vielen praktischen Übungen werden auch theoretische Grundkenntnisse der Weichlöttechnik vermittelt. Sie umfassen über ein Dutzend Themen, die den jeweiligen Bedürfnissen angepasst und mehr oder weniger tiefgründig behandelt werden.

Die Anforderungen an einen Lötarbeitsplatz und die Handhabung der erforderlichen Werkzeuge sind ebenso Bestandteil der Ausbildung wie der Umgang mit Hilfsstoffen.

Zu den behandelten Themen werden entsprechende Unterlagen abgegeben.

Jeder Kursteilnehmer erhält am Ende des Kurses eine Teilnehmerbestätigung.

Um den Bedürfnissen der einzelnen Personen gerecht zu werden, ist die Anzahl der Teilnehmer auf max. 6 Personen begrenzt.

Die Kurse führen wir wahlweise beim Kunden oder im Regionalen Ausbildungszentrum (RAU) Seestrasse 295, 8804 Au-Wädenswil durch. Es ist sowohl mit öffentlichen wie auch mit privaten Verkehrsmitteln gut erreichbar. (P vorhanden)

Verpflegungsmöglichkeit im Hause.

Ausbildung für Handlöten mit bleifreien Loten

Hand- und Reparaturlöten mit bleifreien Loten 
Mit der Einführung der RoHS-Richtlinien am 1. Juli 2007 sind bleihaltige Lote für die Elektronikfertigung weitestgehend verboten worden.  
Während die automationsfähigen Prozessanpassungen grösstenteils abgeschlossen sind, fehlt oft eine entsprechende Ausbildung für das Handlötpersonal.

Die nach wie vor notwendigen manuellen Lötarbeiten, sowie Reparatur- und Nacharbeiten werden immer anspruchsvoller, weil sich die gesamte Technologie nicht mehr an Handlötarbeiten, sondern an der Automation orientiert.

Kursinhalt
Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen der Weichlöttechnik werden die Unterschiede der Eigenschaften von bleihaltigen- und bleifreien Loten aufgezeigt.

Als Schwerpunkt des Kurses gilt die Umsetzung der erworbenen Kenntnisse in die Praxis. Die Lötübungen werden gleichzeitig mit bleihaltigen wie auch mit bleifreien Loten ausgeführt, was den Teilnehmern ein direkter Vergleich ermöglicht.

Zielgruppe
Fertigungspersonal aus THT und SMT, Rework-Personal, Mitarbeiter der Qualitätssicherung.

Lehrmittel
- Unterlagen zu den Behandlungsthemen
- Löt-Infrastruktur
- Übungsbaugruppe THT und SMT

Teilnehmerzahl
Maximal 6 Personen / Kurs

Kosten
Pauschal CHF 1200.00 pro Tag (inbegriffen sind:
Kursgebühr, Unterlagen, Zertifikat)

Reisespesen werden separat verrechnet.
(pauschal CHF 1.20 pro Auto Km)

Die Rechnungsstellung erfolgt nach dem Kurs.

Zertifikat
Kurs-Teilnahmebestätigung

Kurstermine
nach Vereinbarung

Kursleiter
Fredy Huber (IPC Class A Instructor) 
 

Wir kommen mit unseren Schulungen zu Ihnen und bringen auf Wunsch auch noch die notwendige Löt-Infrastruktur mit.

Die nach wie vor notwendigen manuellen Lötarbeiten bei Reparatur- und Nacharbeiten werden immer anspruchsvoller, weil sich die gesamte Technologie nicht mehr am Handlöten, sondern an der Automation orientiert.
Aus diesem Grund muss neben dem automationsfähigen Prozess auch der Handlötprozess laufend den löttechnischen Veränderungen angepasst werden.          Eine periodischen Aus- und Weiterbildung des Personals ist daher für die heutige Elektronikfertigung unerlässlich.


Kurstermine nach Absprache

Top